Vegane Potica (slowenische Nussrolle)

Ein leckeres slowenisches Osterferiengebäck heißt „Potica“ und muss bei dieser Gelegenheit auf jedem Tisch stehen. Traditionelle Potica (slowenische Nussrolle) besteht aus gefaltetem und ausgerolltem Hefeteig, der sehr weich und locker ist und mit verschiedenem gefüllt wird, wie Wallnüsse, Haselnüsse oder sogar Estragon. Lassen Sie uns davon eine vegane Version machen.

Zutaten

  • 350 g Mehl
  • 70 g Zucker
  • ½ TL Salz
  • 20 g frische Hefe
  • 175 ml Reismilch
  • 70 g vegane Butter
  • ¼ TL Kurkuma
  • 1 EL Orangenzesten

Zubereitung

Mehl, Zucker und Salz in eine große Schüssel geben. In der Mitte eine Grube bilden und 175 ml warme Reismilch einfüllen. 20 g frische Hefe in die Reismilch streuen und einige Minuten ruhen lassen, bis die Hefe reagiert. Anschließend geschmolzene vegane Butter, 1 EL Orangenzesten und ¼ TL Kurkuma in die Schüssel dazugeben. Alle Zutaten mit den Knethaken für 5 Minuten bei mittlerer Geschwindigkeit mixen. Der Teig sollte sehr weich sein und zurückprallen, wenn Sie leicht hineinstochern. Bilden Sie nun eine Kugel aus dem Teig, bestäuben Sie ihn mit etwas Mehl und decken Sie ihn mit einem Tuch ab. Lassen Sie ihn 40-60 Minuten an einem warmen Ort ruhen. Er sollte anschließend mindestens doppelt so groß sein. Geben Sie 380 g Walnüsse, 40 g Zucker und 20 g Vanillezucker in eine Schüssel und vermischen Sie alles. Danach 150 ml Reismilch in eine kleine Pfanne geben und anschließend 100 g vegane Butter hinzufügen. Alles langsam zum Kochen bringen und die Walnüsse darüberstreuen. Für einen noch besseren Geschmack können Sie 2 EL Rum hinzufügen und mit einem Löffel verrühren, bis die Konsistent cremig wird. Sobald der Teig aufgegangen ist, achten Sie auf genügend Arbeitsfläche, um den Teig zu verarbeiten. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen, den Teig in die Mitte legen und in eine rechteckige Form bringen. Rollen Sie den Teig vorsichtig in einen großen Kreis – er sollte so dünn wie möglich sein. Stellen Sie sicher, dass er nicht am Tisch klebt. Verteilen Sie die Füllung gleichmäßig auf dem Teig und rollen Sie die Potica vorsichtig und fest ein – von der längeren zur kürzeren Seite. Schneiden Sie unebene Enden auf beiden Seiten ab. Legen Sie den fertig gerollten Teig in eine leicht gefettete Kuchenform und lassen Sie ihn weitere 15 Minuten bei Raumtemperatur ruhen. Danach den Backofen auf 180 °C vorheizen. Stechen Sie die Potica einige Male mit einem Spieß durch und legen Sie sie dann in den Ofen auf eine untere Schiene. Backen Sie die Potica für 50-60 Minuten bis sie goldbraun ist. Nehmen Sie sie aus dem Backofen und lassen Sie die Potica vollständig abkühlen, bevor Sie sie aus der Form nehmen. Sie können sie abschließend mit Puderzucker bestreuen und Ihre vegane Potica ist servierfertig.

Die besten Erinnerungen mit unseren Einbaubacköfen

HomeMade-Backofenform. Die charakteristische abgerundete Form ist eines der vorteilhaftesten Merkmale von Gorenje-Backöfen. Inspiriert von traditionellen Holzöfen ermöglicht es der heißen Luft, sich frei zu bewegen. Da das Essen gleichmäßig und von allen Seiten erhitzt wird, ist es immer perfekt zubereitet: außen knusprig und innen saftig.Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren